USA Trump ernennt Wahlkampfmanager für 2020

Digitalstratege Brad Parscale wartet auf einen Aufzug im Trump Tower.

(Foto: dpa)
  • Brad Parscale arbeitete für Trumps Konzern, bevor er 2016 den digitalen Bereich in dessen Wahlkampf leitete.
  • Der 42-jährige Parscale genießt das Vertrauen des US-Präsidenten.
  • Trump ist schon jetzt immer wieder zu "Wahlkampfauftritte" genannten Reisen im Land unterwegs.

US-Präsident Donald Trump hat den Digitalstrategen Brad Parscale als Chef seines Wahlkampfs für die Präsidentschaftswahlen im Jahr 2020 ernannt. Der 42-jährige Parscale arbeitete in Trumps Konzern, bevor er 2016 den digitalen Bereich des Trump-Wahlkampfs leitete.

Die gezielte Mobilisierung der Wähler über soziale Medien galt als wichtiger Baustein für Trumps Erfolg. In der Sendung "60 Minutes" sagte Parscale vergangenes Jahr, dass sein Team im Laufe des Wahlkampfs auf mehr als 100 Leute anwuchs, die jeden Tag auf Facebook 50 000 bis 60 000 Anzeigen veröffentlichten, um unterschiedliche Gruppen von Trump-Unterstützern anzusprechen und Online-Spenden zu sammeln.

Parscale genießt das Vertrauen des US-Präsidenten. "Brad war für unseren Erfolg 2016 entscheidend", sagte Trumps Sohn Eric. Trumps Schwiegersohn Jared Kushner lobte Parscales Fähigkeiten. "Brad war maßgeblich dafür verantwortlich, dass der Ansatz im Wahlkampf 2016 diszipliniert auf Technologie und Daten ausgerichtet war", sagte er.

Trump hatte bereits sehr früh wenig Zweifel daran gelassen, dass er eine Wiederwahl anstrebt. Die nötigen Unterlagen reichte er noch am Tag seiner Ernennung im Januar 2017 ein. Und das, obwohl er, wenn man dem Enthüllungsbuch von Michael Wolff Glauben schenkt, eigentlich nie US-Präsident werden wollte. Demnach wollte Trump seine Kandidatur nur zu Werbezwecken nutzen.

Der US-Präsident ist seither immer wieder zu "Wahlkampfauftritte" genannten Reisen im Land unterwegs. In diesem Jahr stehen Trumps Republikaner vor der Herausforderung der Kongresswahlen im November. Die Republikaner wollen ihre Mehrheiten in Senat und Repräsentantenhaus halten.

Donald Trump Ein Jahr Präsident - die Bilanz in Daten

Donald Trump

Ein Jahr Präsident - die Bilanz in Daten

Mehr als 2000 Lügen, eine boomende US-Wirtschaft, Dutzende Besuche auf Golfplätzen und viele Tweets am Vormittag. Ein Rückblick auf Trumps erstes Jahr im Weißen Haus.   Von Matthias Kolb und Moritz Zajonz (Grafiken)