bedeckt München 22°
vgwortpixel

USA:San Francisco verbietet Gesichtserkennung

Als erste Stadt in den USA will San Francisco seinen Behörden den Einsatz der umstrittenen Technologie zur Gesichtserkennung verbieten. Dies entschied der Stadtrat der Westküstenmetropole, wie die Zeitung San Francisco Chronicle berichtete. Das Verbot müsse aber noch eine weitere Abstimmung in diesem Gremium passieren und dann von Bürgermeisterin London Breed unterschrieben werden, bevor es in Kraft tritt. Der Flughafen und der Hafen werden ausgenommen sein, da sie unter Bundeskompetenz fallen. Die Technologie der Gesichtserkennung hat sich in den USA schnell ausgebreitet, ist aber noch weitgehend unreguliert, wie die Washington Post schreibt. Kritiker befürchten, sie könne zur Massenüberwachung missbraucht werden oder zu ungerechtfertigten Festnahmen führen . "Wir haben eine gute Überwachung, ohne ein Polizeistaat zu sein", sagte Stadtratsmitglied Aaron Peskin, der das Verbot eingebracht hatte.

  • Themen in diesem Artikel: