Chaos in Washington:Amerikas Tag der Schande

FILE PHOTO: Supporters of U.S. President Donald Trump gather in Washington

Ein Trump Anhänger wird vor dem Kapitol in Washington D.C. von einem Polizeibeamten festgenommen.

(Foto: REUTERS)

Anhänger von US-Präsident Trump glauben, dass ihm der Wahlsieg gestohlen wurde - und stürmen in ihrer Wut das Kapitol. Während nun hochrangige Parteifreunde von Trump abrücken, verbreiten dessen Gefolgsleute bereits die nächste Verschwörung.

Von Alan Cassidy, Washington

Einige Tage nach der Präsidentschaftswahl, als längst klar war, dass Donald Trump seine Niederlage nicht akzeptieren würde, als er seine Lügen über die angeblich gestohlene Wahl schon Tag und Nacht in die Welt twitterte, fragten Journalisten der Washington Post einen hochrangigen Republikaner, warum die Partei zu all dem nur schweige. Der Mann antwortete: "Was kann es schon schaden, ihn ein bisschen bei Laune zu halten?"

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Die besten Tipps für Gesundheit und Sicherheit im Homeoffice
Psychologie
Wie konzentriertes Arbeiten gelingt
Erneuerbare Energien
"Die Gesellschaft hat verlernt zu rechnen"
Diana Barakzai, former captain of the national women's cricket team, and former team members Rumina Barakzai and Zarpana Hashimi in Kabul.
Afghanistan
"Mädchen beim Cricket, das würde ich gern mal sehen"
mann,pool,muskulös,selbstverliebt,selfie,männer,männlich,schwimmbad,schwimmbecken,swimming pool,swimmingpool,muskeln,fot
Psychologie
"Menschen mit narzisstischer Struktur sind sehr gut darin, Teams zu spalten"
Kurz Chat Teaserbilder
Österreich
"So weit wie wir bin ich echt noch nie gegangen"
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB