bedeckt München 15°

SZ Espresso:Nachrichten am Morgen - die Übersicht für Eilige

Deutsche Bank in Frankfurt

Die Deutsche Bank (hier in Frankfurt) ist Trumps Hausbank und auch wegen vergangener Vorfälle interessant.

(Foto: dpa)

Was heute wichtig ist und wird.

Was wichtig ist

Deutsche Bank soll Trump-Unterlagen weitergeben. Das hat ein US-Gericht entschieden. Mit einer Klage wollte der US-Präsident verhindern, dass der Kongress Einblick in seine Finanzen bekommt. Ein Richter lehnt den Antrag auf einstweilige Verfügung ab. Die Deutsche Bank hatte Trump vor seiner Präsidentschaft hohe Kredite gewährt. Chefaufseher Achleitner droht bei der heutigen Hauptversammlung eine Schmach.

EXKLUSIV Bundesregierung will in Iran vermitteln. Der Politische Direktor im Auswärtigen Amt, Jens Plötner, besucht an diesem Donnerstag Teheran. Im Zentrum des Besuchs steht die Bewahrung des Atomabkommens. Die Lage im Persischen Golf und der Region sei "ausgesprochen ernst", heißt es aus dem Auswärtigen Amt. Zur Meldung

Britische Ministerin für Parlamentsfragen tritt zurück. Andrea Leadsom kritisiert vor allem die Möglichkeit eines zweiten Referendums, das der "neue Brexit-Deal" von Theresa May vorsieht. Leadsom nahm als "Leader of the House of Commons" eine zentrale Rolle im Kabinett ein. Im Parlament wirbt May für ihren neuen Brexit-Deal.

Andreas Voßkuhle versucht sich in der ARD in Bürgernähe. Der Präsident des Verfassungsgerichts beantwortet anlässlich des Grundgesetzjubiläums vor laufender Kamera Fragen von 150 Bürgern. Damit löst er ein, was er selbst fordert: dass die Gerichte stärker auf die Menschen zugehen, schreibt Wolfgang Janisch.

Fußball-WM 2022: Fifa entscheidet sich gegen eine Erweiterung auf 48 Teams. Die Ausdehnung hätte große Probleme mit sich gebracht, vor allem bezüglich der Infrastruktur in Katar. Damit bleibt es zumindest für die nächste WM bei 32 Mannschaften. Erst 2026 kommt die 48er-WM, die in den USA, Kanada und Mexiko stattfinden wird. Zu den Einzelheiten

Was wichtig wird

Festakt zum Grundgesetzjubiläum. Bundespräsident Steinmeier feiert gemeinsam mit den Spitzen aller Verfassungsorgane sowie Bürgerinnen und Bürgern aus ganz Deutschland den 70. Geburtstag des Grundgesetzes im Schloss Bellevue . Alles Wissenswerte zum Thema lesen Sie hier.

Niederländer und Briten stimmen bei Europawahl ab. Bis zum 26. Mai wird in den EU-Staaten das neue Europaparlament gewählt. In Deutschland findet die Wahl am Sonntag statt. Vier Hürden muss der EVP-Spitzenkandidat Manfred Weber nehmen, um neuer Kommissionspräsident zu werden. Ob er es schafft, hängt am Ende auch von Angela Merkel ab. Zum Video mit Roman Deininger

Potsdamer Konferenz für Nationale Cyber-Sicherheit beginnt. Auf der zweitägigen Veranstaltung stellen die Leiter der wichtigsten deutschen Sicherheitsbehörden die aktuelle Cyber-Sicherheitslage dar und diskutieren mit Spitzenvertretern führender IT-Konzerne, der Wissenschaft und der Zivilgesellschaft notwendige Schritte.

Ergebnisse der indischen Parlamentswahl werden veröffentlicht. Nach sieben Wahlphasen über knapp sechs Wochen entscheidet die Auswertung von etwa 600 Millionen abgegebenen Stimmen, wer die weltweit größte Demokratie in den kommenden fünf Jahren regieren wird.

Frühstücksflocke

"Der Deutsche ist ein Wetternörgler." Seit Tagen regnet es hierzulande - und das zum Teil heftig. Gewässer treten über die Ufer, Felder und Straßen werden überschwemmt. Und das im Mai, von dem man doch eigentlich Sonnenschein und Wärme erwartet. Das wirft Fragen auf. Vor allem nach dem Warum und nach unserer eigenen Wahrnehmung. Einer von Deutschlands bekanntesten TV-Wettermoderatoren weiß Antworten. Interview von Max Sprick