bedeckt München

USA:Floyds Familie klagt

Knapp zwei Monate nach dem Tod des Afroamerikaners George Floyd bei einer Festnahme hat die Familie die vier beschuldigten Polizisten und die Stadt Minneapolis verklagt. Die Beamten hätten bei dem Einsatz übermäßige Gewalt angewandt und damit die Grundrechte des 46-Jährigen verletzt, teilte Anwalt Ben Crump am Mittwoch mit. Der Stadtverwaltung warf er "bewusste Gleichgültigkeit" vor, denn sie habe es versäumt, gegen gefährliche Polizeipraktiken vorzugehen und ihre Beamten zu schulen.

© SZ vom 17.07.2020 / dpa
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema