USA:Der Zerstörer

Lesezeit: 4 min

Er will alles vernichten, was Obama hinterlässt: Ted Cruz, republikanischer Bewerber ums Weiße Haus, ist mit seiner Strategie enorm erfolgreich.

Von Nicolas Richter, Webster City

Als Präsident würde er alles vernichten, was Barack Obama ihm hinterlässt. Gut, vielleicht nicht den Schreibtisch, denn den bräuchte Ted Cruz, wenn er sich 2017 im Oval Office daran machte, das Erbe seines Vorgängers zu tilgen, den er für einen "gesetzlosen Kaiser" hält. Cruz würde, so schildert er es, das Atomabkommen mit Iran "in Stücke" reißen, die Gesundheitsreform wegwerfen, die Milde mit Einwanderern beenden, die IS-Terroristen "komplett zerstören", die Umweltbehörde maßregeln und die Steuerbehörde gleich ganz auflösen. Und das wären bloß die ersten 48 Stunden im Amt.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
SZ-Magazin
Frauen
»Ich finde die Klischees über Feministinnen zum Kotzen«
Digitale Welt und Psyche
Mehr, mehr, mehr
Medizin
Wie die Art der Geburt den Immunschutz prägt
Krieg in der Ukraine: Zerstörte Panzer bei Kiew
Krieg gegen die Ukraine
Die besondere Expertise des BND
Trainer practicing squats with male and female clients in park; Sport Fitness Ernährung
Gesundheit
"Wer abnehmen möchte, sollte das nicht allein über Sport versuchen"
Zur SZ-Startseite