bedeckt München 16°

US-Wahl:Vizepräsident Biden verzichtet auf Kandidatur für US-Präsidentschaft

Vice President Biden Attends Tribute To Walter Mondale At George Washington University

Mit ihm ist im Rennen um die US-Präsidentschaft nicht zu rechnen: Joe Biden.

(Foto: AFP)

Lange ließ er sich Zeit mit seiner Entscheidung: Joe Biden tritt nicht gegen Hillary Clinton an, er schließt eine Bewerbung um das Amt des Präsidenten aus.

US-Vizepräsident Joe Biden wird sich nicht für die Nachfolge von Barack Obama als Präsident der Vereinigten Staaten bewerben. Seine lange mit Spannung erwartete Entscheidung zu einer möglichen Kandidatur für die Wahl im November 2016 gab der 72 Jahre alte Demokrat in Washington im Rosengarten des Weißen Hauses bekannt.

Damit bleiben mit der früheren Außenministerin und First Lady Hillary Clinton sowie Senator Bernie Sanders aus dem Bundesstaat Vermont zwei Bewerber mit ernstzunehmenden Chancen um die Kandidatur für die demokratische Partei. Clinton gilt als hohe Favoritin.

© SZ.de/dayk

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite