Hillary Clinton hat sich damit bei den Demokraten deutlich gegen den in Brooklyn geborenen Bernie Sanders durchgesetzt - mit etwa 57 Prozent der Stimmen. Zuletzt hatte Sanders mehrere Vorwahlen für sich entschieden. Bereits vor Dienstag führte Clinton gegen Sanders allerdings mit mehr als 200 Delegierten - auch die meisten Super-Delegierten haben sich für Clinton ausgesprochen.

Bild: REUTERS 20. April 2016, 07:482016-04-20 07:48:41 © SZ.de/hsp/ewid