Donald Trump und die Republikaner Oh Schreck

"Meine Partei ist völlig bekloppt": Nach den Siegen von Donald Trump herrscht blanke Panik bei den Republikanern. Wer, fragen sie sich, kann diesen Mann jetzt noch aufhalten?

Von Nicolas Richter

Von der Basis geliebt, von der Republikaner-Spitze gehasst: Nach so vielen Siegen wäre ein anderer längst unangefochtener Kandidat. Aber es ist eben Trump.

(Foto: John Bazemore/AP)

Es ist noch nicht ganz die Krönung am Dienstagabend, aber Donald Trump tritt schon mal in einem Palast auf, in seinem "Mar a Lago"-Club in Florida, wo ein maurisches Schlösschen inmitten von Palmen liegt. Trump erscheint vor einem Spalier amerikanischer Flaggen und spielt den väterlichen Staatsmann. Man fragt ihn, ob er sich schon wie der Nominierte fühle. "Ich fühle mich sehr gut", sagt Trump so entspannt, als habe er gerade ein Golfspiel bestritten. So sehr er manchmal den Proleten gibt, ...