bedeckt München 27°

US-Präsident im Livestream:Trump verkündet Entscheidung über Atomabkommen mit Iran

Werden die Sanktionen gegen Iran wieder in Kraft gesetzt? Verfolgen Sie das Statement des US-Präsidenten im Livestream.

An diesem Dienstag um 14 Uhr Ortszeit (20 Uhr MESZ) will US-Präsident Donald Trump nach eigener Ankündigung mitteilen, wie es mit dem Atomdeal mit Iran weitergeht. Einem Bericht der New York Times zufolge plant er, das Abkommen aufzukündigen.

Der US-Präsident wettert schon seit Langem gegen das Abkommen, das er für den "schlechtesten Deal aller Zeiten" hält, wie er in diesen und ähnlichen Worten immer wieder deutlich gemacht hat. Sollte Trump die Sanktionen gegen Teheran tatsächlich wieder in Kraft setzen, wäre dies möglicherweise der Beginn vom Ende des 2015 geschlossenen internationalen Atomabkommens.

Die EU hat angekündigt, selbst im Falle eines möglichen Ausstiegs der USA an dem Abkommen festzuhalten. "Wir glauben, die Vereinbarung funktioniert, und unsere Verpflichtung, mit der Umsetzung fortzufahren, bleibt bestehen", sagte eine Sprecherin der EU-Außenbeauftragten Federica Mogherini in Brüssel.

Das Atomabkommen war im Juli 2015 von den USA, Russland, China, Frankreich, dem Vereinigten Königreich sowie Deutschland auf der einen und Iran auf der anderen Seite vereinbart worden. Teheran verpflichtete sich darin, für mindestens ein Jahrzehnt wesentliche Teile seines Atomprogramms drastisch zu beschränken, um keine Atomwaffen bauen zu können. Im Gegenzug wurden Sanktionen gegen den Iran aufgehoben und eine Normalisierung der Wirtschaftsbeziehungen mit dem Westen in Aussicht gestellt.

Politik Iran Das Abkommen steht auf der Kippe

Atomdeal mit Iran

Das Abkommen steht auf der Kippe

Donald Trump hat das Atomabkommen mit Iran als verrückt, dämlich und grauenhaft bezeichnet. Heute will er verkünden, wie es damit weitergeht. Antworten auf die wichtigsten Fragen.   Von Thorsten Denkler