Unruhen in der arabischen WeltTote in Bahrain

In dem kleinen Golfstaat kommt es seit Sonntag immer wieder zu Protesten gegen die sunnitische Herrscherfamilie. Bei Zusammenstößen zwischen schiitischen Demonstranten und der Polizei sterben zwei junge Männer.

Ein junger Mann weigert sich, in dem Dorf Diraz im Golfstaat Bahrain die Straße zu verlassen, obwohl die Sicherheitskräfte mit Gewalt gegen die Proteste vorgehen. Zwei Männer wurden bei den Unruhen in dem Land getötet, mehr als 20 Menschen verletzt. Nach den Protesten in Tunesien, Ägypten und im Jemen gehen auch in anderen arabischen Ländern viele Menschen gegen die autoritären Regime auf die Straße.

Bild: dpa 15. Februar 2011, 13:192011-02-15 13:19:18 © sueddeutsche.de/Reuters/dapd/dpa/mcs/mati