bedeckt München 24°

Leserdiskussion:Klarnamen für bessere Umgangsformen im Netz?

Arbeit am Computer

CDU und CSU haben eine Botschaft für alle Menschen, die sich im Internet unter erfundenen Namen zu Politik oder anderen Themen äußern wollen: Ihr werdet geoutet.

(Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa)

CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer fordert ein Verbot von Pseudonymen im Netz. Daraus spreche eine Verachtung der Bürger und eine Unkenntnis des Rechts, kommentiert SZ-Autor Ronen Steinke.

Wie Sie sich zur Diskussion anmelden können und welche Regeln gelten, erfahren Sie hier.

Haben Sie Themenanregungen oder Feedback? Mailen Sie an debatte@sz.de oder twittern Sie an @SZ. Alle Kontaktmöglichkeiten finden Sie hier.