Leserdiskussion Klarnamen für bessere Umgangsformen im Netz?

CDU und CSU haben eine Botschaft für alle Menschen, die sich im Internet unter erfundenen Namen zu Politik oder anderen Themen äußern wollen: Ihr werdet geoutet.

(Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa)

CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer fordert ein Verbot von Pseudonymen im Netz. Daraus spreche eine Verachtung der Bürger und eine Unkenntnis des Rechts, kommentiert SZ-Autor Ronen Steinke.

Wie Sie sich zur Diskussion anmelden können und welche Regeln gelten, erfahren Sie hier.

comments powered by Disqus

Haben Sie Themenanregungen oder Feedback? Mailen Sie an debatte@sz.de oder twittern Sie an @SZ. Alle Kontaktmöglichkeiten finden Sie hier.