bedeckt München 14°

Ungarn:Fidesz verlässt offiziell EVP

Die ungarische Regierungspartei Fidesz hat ihre Mitgliedschaft in der Europäischen Volkspartei (EVP) niedergelegt. Ein entsprechender Brief wurde am Donnerstag auf Twitter veröffentlicht. Diesen Schritt hatte Premier Viktor Orbán angekündigt, nachdem die EVP-Fraktion im EU-Parlament ihre Geschäftsordnung so geändert hatte, um eine komplette Delegation ausschließen zu können. Fidesz war wegen ihres autoritären Kurses und der Aushöhlung des Rechtsstaats in Ungarn schon 2019 von der EVP, der auch CDU und CSU angehören, suspendiert worden.

© SZ vom 19.03.2021 / MATI
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema