Das Politische Buch:Kulturkampf um den Klimawandel

Das Politische Buch: Umweltschutz nach Washingtoner Art: Der Rauch des Kohlekraftwerkes kommt vor der Kulisse des Kapitols aus einem Schornstein. Das Foto stammt aus dem Jahr 2014.

Umweltschutz nach Washingtoner Art: Der Rauch des Kohlekraftwerkes kommt vor der Kulisse des Kapitols aus einem Schornstein. Das Foto stammt aus dem Jahr 2014.

(Foto: Jim Lo Scalzo/dpa)

Ella Müller erklärt eindrucksvoll, wie die Republikaner in den USA über Jahrzehnte von pragmatischen Anhängern des Umweltschutzes zu dessen radikalen Gegnern wurden. Und: Die Methoden zu Diskreditierung wissenschaftlicher Erkenntnisse wurden lange vor Trump eingeübt.

Rezension von Matthias Kolb

Der Vorwahlkampf läuft noch, doch in Washington arbeiten konservative Expertinnen und Angehörige der ersten Trump-Regierung schon am Programm für die zweite Amtszeit des Republikaners. "Project 2025" heißt das Vorhaben und deckt alle Politikfelder ab. In der Klimapolitik wollen die Trumpisten nicht nur Dutzende Auflagen für Industrien lockern, sondern auch Behörden und wissenschaftliche Einrichtungen abschaffen.

Zur SZ-Startseite

Das Politische Buch
:Mit allergrößter Macht

Donald Trump bald wieder in Washington? Wie konnte es so weit kommen? Annika Brockschmidt erklärt es einleuchtend und präzise mit der Jahrzehnte dauernden Radikalisierung der Republikanischen Partei. Arthur Landwehr versucht es mit einer gesamtgesellschaftlichen Analyse der "zerrissenen Staaten".

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: