bedeckt München 26°

Prognosen zur Wahl in Griechenland:Zuverlässig wie die Glaskugel

Greece heading to polls in general elections

Unzuverlässige Meinungsumfragen bringen griechische Demoskopen in Verruf.

(Foto: dpa)
  • Nach dem deutlichen Wahlausgang in Griechenland beginnt die Kritik an den Demoskopen, die unzuverlässige Zahlen geliefert hätten.
  • Panos Kammenos, der Vorsitzende der Unabhängigen Griechen, spricht sogar von Manipulation.
  • Das Problem der Meinungsforscher ist die Methode der Zahlenerhebung.

In den Wochen vor der Wahl in Griechenland fragten sich Bürger, Politiker und Journalisten, ob die Epoche Tsipras zu Ende gehe. Viele Meinungsumfragen zeigten die Oppositionspartei Nea Dimokratia plötzlich zumindest in Schlagweite zur regierenden Syriza. Deren Spitzenkandidat Alexis Tsipras hatte sein Amt niedergelegt, um in Neuwahlen seine Macht zu festigen, und nun bestand die Chance, dass das Manöver für ihn nach hinten losging, so zeigten es viele der mehrmals pro Woche erneuerten Wahlprognosen.

SZPlus
SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
Leben im Ausland
Für die Liebe ein Leben zurücklassen
Teaser image
Karriere
"Im Arbeitsleben sind wir keine Familie"
Teaser image
Tinnitus
"Der Arzt sagte, damit müsse ich jetzt leben"
Teaser image
Gina Lückenkemper im Interview
"Ich bin überall und nirgendwo"
Teaser image
Europa und China
Schaut auf dieses Land