Ukraine:Tote bei Raketenangriffen

Russland hat die Ukraine erneut mit Raketen angegriffen. Dabei seien in der südlichen Region Saporischschja zwei Menschen getötet worden, teilten die Behörden am Montag mit. Mehrere Häuser seien zerstört worden. In der nördlichen Region Sumy fiel nach einem Raketeneinschlag der Strom aus, wie ein Energieversorger erklärte. In der gesamten Ukraine wurde Luftalarm ausgelöst. Auch in Kiew war den Angaben zufolge die Flugabwehr im Einsatz. Zuletzt hatte Russland gezielt die Energie- und Wasserversorgung mit Raketen attackiert. Die Ukraine und der Westen werfen Russland angesichts des Winters vor, Kälte als Kriegswaffe einzusetzen. Bei Explosionen auf zwei Militärflugplätzen im europäischen Teil Russlands wurden mindestens drei Menschen getötet.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema