Ukraine:Das sind Selenskijs engste Vertraute

Lesezeit: 4 min

Ukraine: Nicht die Zeit für feine Anzüge: Der ukrainische Präsident Wolodimir Selenskij in Militärkleidung im Kiewer Präsidentenpalast.

Nicht die Zeit für feine Anzüge: Der ukrainische Präsident Wolodimir Selenskij in Militärkleidung im Kiewer Präsidentenpalast.

(Foto: Umit Bektas/REUTERS)

Der ukrainische Präsident Wolodimir Selenskij hat viele überrascht, mit Mut, Führungsstärke und Zuversicht. Doch er ist nicht allein. Wer sind die Menschen, die ihn beraten und stützen?

Von Frank Nienhuysen

Es ist jetzt nicht die Zeit für feine Anzüge. Michailo Podoljak trägt einen olivgrünen Parka und filmt sich bei einem kleinen Stadtspaziergang. Der Berater von Präsident Wolodimir Selenskij geht vorbei an Hausfassaden der Gründerzeit, an schmiedeeisernen Balkonbrüstungen und geschlossenen Geschäften. Passanten sind nicht zu sehen, dafür zwei andere Männer in Olivgrün, die mit ihm unterwegs sind, mit Pappbechern und dampfendem Kaffee in der Hand, Trophäen des kleinen Alltagsglücks. Einer von ihnen ist David Arachmija, Fraktionschef der Regierungspartei Diener des Volkes, der andere ist Kirill Timoschenko, Vizechef des Präsidentenamtes. Sie waren tatsächlich losgezogen, um Kaffee zu besorgen. Um einen Sekunden-Eindruck von Normalität zu erzeugen, um in der Bevölkerung Zuversicht zu verbreiten vor dem nächsten Sirenengeheul. Podoljak spaziert also, lächelt und sagt: "Kiew ist immer schön. Sogar in Kriegszeiten."

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
boecker
Leben und Gesellschaft
»Frauen geben sich oft selbst die Schuld«
SZ-Magazin
Patti Smith im Interview
"Ich gehe mit den Verstorbenen, die ich liebe, durchs Leben"
Wolf Biermann
"Das sind Dummheiten aus Klugscheißer-Motiven"
Medizin
Wie die Art der Geburt den Immunschutz prägt
Geheimdienste im Ukraine-Krieg
An der unsichtbaren Front
Zur SZ-Startseite