Leserdiskussion Staatsbürgerschaft als politisches Druckmittel - funktioniert das?

"Wir werden die ukrainische Staatsbürgerschaft Vertretern aller Völker geben, die unter autoritären und korrupten Regimen leiden. In erster Linie Russen, die heute wohl am meisten leiden", sagte Selensky.

(Foto: dpa)

Russlands Präsident Putin will Ukrainern den Zugang zu russischen Pässen erleichtern. Jetzt reagiert Selensky, der künftige Präsident der Ukraine, mit einem ähnlichen Angebot.

Wie Sie sich zur Diskussion anmelden können und welche Regeln gelten, erfahren Sie hier.

  • Meldung: Strategie der Spannung
comments powered by Disqus

Haben Sie Themenanregungen oder Feedback? Mailen Sie an debatte@sz.de oder twittern Sie an @SZ. Alle Kontaktmöglichkeiten finden Sie hier.