Ukraine:Zeit, sich zu entscheiden

Ukraine: Oleksandr Wilkul leitet die Militärverwaltung der Stadt Krywyj Rih.

Oleksandr Wilkul leitet die Militärverwaltung der Stadt Krywyj Rih.

(Foto: Florian Hassel)

Oleksandr Wilkul galt früher als moskaufreundlich, doch seit Kriegsbeginn organisiert der Politiker die Verteidigung seiner Stadt. Viele andere Ukrainer arbeiten mit den Russen zusammen - nicht nur in besetzten Gebieten.

Von Florian Hassel, Krywyj Rih/Saporischschja

Es ist ein armseliges Arsenal, über das Oleksandr Wilkul verfügt, um den Vormarsch der russischen Armee zu stoppen. Wilkuls Heimatstadt Krywyj Rih, rund 400 Kilometer südöstlich von Kiew, ist als Bergbau- und Industriezentrum mit 634 000 Einwohnern eine der wichtigsten Städte der Ukraine. Doch wie die meisten Ukrainer - bis hinauf zu Präsident Wolodimir Selenskij - glaubten auch die Menschen in Krywyj Rih im Februar 2022 nicht, dass Russland tatsächlich einen großen Krieg beginnen wird.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusKrieg in der Ukraine
:Der schwierige Weg nach Saporischschja

Die Inspektoren der Internationalen Atomenergiebehörde haben das gefährdete Atomkraftwerk erreicht. Nun beginnt eine technische Mission - allerdings eine, die gewaltige politische Implikationen hat.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: