Ukraine:Wie Kiew auf die angedrohten Referenden reagiert

Lesezeit: 3 min

Ukraine: Öffentlich wird überall Gelassenheit demonstriert: Ein ukrainischer Soldat vor dem mit Sandsäcken geschützten Eingang zum Rathaus der jüngst befreiten Stadt Isjum.

Öffentlich wird überall Gelassenheit demonstriert: Ein ukrainischer Soldat vor dem mit Sandsäcken geschützten Eingang zum Rathaus der jüngst befreiten Stadt Isjum.

(Foto: Kostiantyn Liberov/AP)

Russland hat angekündigt, im Osten und Süden der Ukraine Referenden abzuhalten. Die Umstände dürften dubios sein. Welche Folgen werden erwartet?

Von Cathrin Kahlweit

Öffentlich demonstriert die ukrainische Führung Gelassenheit angesichts der Nachrichten aus Moskau. Nach der Befriedigung über die unerwartet schnelle Rückeroberung russisch besetzter Gebiete in der Region Charkiw, die bei den Menschen große Emotionen und Siegeszuversicht ausgelöst hatte, will Wolodimir Selenskij offensichtlich vermeiden, dass die Stimmung wieder umschlägt. Die Lage an der Front beweise, so der Präsident in seiner nächtlichen Videoansprache, dass das Momentum weiter aufseiten der Ukraine liege und die Befreiung besetzter Gebiete weitergehe.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Autorenfoto James Suzman
Anthropologie
"Je weniger Arbeit, desto besser"
Unhappy woman looking through the window; schlussmachen
Liebeskummer
Warum auch Schlussmachen sehr weh tut
Binge
Gesundheit
"Wer ständig seine Gefühle mit Essen reguliert, ist gefährdet"
Proteste im Iran: Demonstration gegen Kopftuchzwang
Proteste in Iran
"Unser größtes Problem ist die Gender-Apartheid"
Der Krieg und die Friedensbewegung
Lob des Pazifismus
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB