Medien in der Ukraine:Selenskijs spezielle Form der Krisenkommunikation

Lesezeit: 4 min

Medien in der Ukraine: Tägliche Botschaft: Der ukrainische Präsident Wolodimir Selenskij in einem seiner Videos.

Tägliche Botschaft: Der ukrainische Präsident Wolodimir Selenskij in einem seiner Videos.

(Foto: Präsidialamt der Ukraine/AP)

Schon vor der russischen Invasion tat sich Präsident Selenskij schwer mit der Pressefreiheit, jetzt strebt er eine "einheitliche Informationspolitik" an. Was bedeutet das für die Berichterstattung aus dem Krieg?

Von Christoph Koopmann, Kiew

Wolodimir Selenskij will ein Mann des Volkes sein, einer von 44 Millionen Ukrainern. Deshalb spricht er auch am liebsten ganz direkt zu ihnen, über Telegram zum Beispiel oder Facebook. Seit Russland am 24. Februar die Ukraine angegriffen hat, wendet sich der Präsident an sein Volk, jeden Tag ein paar Minuten Motivation zum Durchhalten.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Exhausted woman hard working at office; Uma Naidoo
Gesundheit
»Frittierte Kost verändert die Nervenbahnen«
Investigative Recherchen in Russland
"In seiner Welt hält Putin sich für einen großartigen Strategen"
grüne flagge
Dating
Diese grünen Flaggen gibt es in der Liebe
Milcheis
Essen und Trinken
So gelingt Milcheis wie aus der Eisdiele
Young pretty woman making fruit smoothie at home; Saft IV
Gesundheit
»Ein gesunder Mensch braucht keine Säfte«
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB