Krieg in der Ukraine:Bastelstube des Todes

Lesezeit: 5 min

Der Krieg in der Ukraine zeigt die Möglichkeiten kleiner, oft nur wenige Hundert oder Tausend Euro teurer Drohnen: Ukrainische Kämpfer des Batallions "Achilles" bei der Vorbereitung eines Testflugs. (Foto: Genya Savilov/AFP)

Der Mangel an Waffen zwingt die Ukrainer zur Improvisation. Wie eine Drohneneinheit dort auf die Not reagiert und unter Kirschbäumen aus Quadrokoptern und Sprengstoff Geschosse zusammenbaut.

Von Tomas Avenarius, Kramatorsk

"Der gute Kerl" steht zwischen den Obstbäumen, bester Laune, aufgekratzt. Er zieht das Telefon aus der verwaschenen Uniformhose, drückt ein wenig theatralisch auf den Startknopf, spielt ein Video ab. Zu sehen ist? Ein Sandhaufen. Sonst nichts. Doch dann folgt eine Explosion, eine Rauchsäule, die sich erst wulstig und dann dünner zum Himmel hoch kräuselt. "Das hat Wucht", sagt der ukrainische Soldat stolz. "Und das waren nur fünf Kilo."

Zur SZ-Startseite

SZ PlusUkraine
:Über uns die Bomben

Charkiw, das bedeutet Theater im Bunker, Schule in Metrostationen, Essen, Feiern und Arbeiten, wo Putins Raketen im Idealfall nicht hinreichen. Vom Leben im Untergrund und der Frage, wie sich der Wahnsinn des Kriegs aushalten lässt.

Von Cathrin Kahlweit

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: