Ukraine:Explosion auf der Krim

Bei Explosionen auf der von Russland annektierten Halbinsel Krim ist nach Angaben der dortigen Behörden am Dienstag eine Person getötet worden. Das russische Verteidigungsministerium teilte mit, auf einem Militärstützpunkt sei Munition explodiert, als Ursache würden Verstöße gegen den Brandschutz vermutet. Die New York Times berichtete unter Berufung auf einen ranghohen ukrainischen Militär, die Explosionen gingen auf einen ukrainischen Angriff zurück. Dabei sei eine von der Ukraine selbst entwickelte Waffe eingesetzt worden. Augenzeugen zufolge gab es mindestens zwölf Detonationen; im Internet kursierten Videos, die große Rauchwolken zeigten. Unabhängig überprüfen ließen sich die Angaben zunächst nicht.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB