Süddeutsche Zeitung

Uganda:Oppositioneller verhaftet

Der ugandische Sänger und Oppositionspolitiker Bobi Wine ist erneut festgenommen worden. Der 38-Jährige sei in ein Polizeifahrzeug gesteckt worden, kurz nachdem er sich als Kandidat für die Präsidentenwahl kommendes Jahr registrieren lassen habe, berichtete der TV-Sender NBS am Dienstag. Anhänger Wines hätten sich ein Handgemenge mit der Polizei geliefert. Die Polizei hat Wine beschuldigt, Kundgebungen zu planen, die die öffentliche Ordnung stören könnten. Wine bestreitet das. Ein Polizeisprecher beantwortete zunächst keine Fragen. Wine, der mit bürgerlichem Namen Kyagulanyi Ssentamu heißt, hat den seit 1986 regierenden Präsidenten Yoweri Museveni mehrfach aufgerufen, in den Ruhestand zu gehen.

Bestens informiert mit SZ Plus – 4 Wochen kostenlos zur Probe lesen. Jetzt bestellen unter: www.sz.de/szplus-testen

URL:
www.sz.de/1.5103430
Copyright:
Süddeutsche Zeitung Digitale Medien GmbH / Süddeutsche Zeitung GmbH
Quelle:
SZ vom 04.11.2020 / AP
Jegliche Veröffentlichung und nicht-private Nutzung exklusiv über Süddeutsche Zeitung Content. Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an syndication@sueddeutsche.de.