bedeckt München 29°

Tunesien:Mehr Frauen im Kabinett

Im neuen tunesischen Kabinett sollen so viele Frauen mitregieren wie nie. Der designierte Ministerpräsident Habib Jemli nominierte am Donnerstag vier Ministerinnen und sechs Staatssekretärinnen. Außerdem schlug Jemli den früheren Fußballnationalspieler Tarek Dhiab als Sportminister vor. Der Schauspieler Fethi Haddaoui soll das Kulturressort übernehmen. Für das Außenministerium ist der tunesische Botschafter in Jordanien, Khaled Shili, vorgesehen. Bei insgesamt 28 Ministerien und 14 Staatssekretärsposten bleiben Frauen in der Regierung allerdings immer noch in der Minderheit.

© SZ vom 04.01.2020 / AP

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite