bedeckt München 14°

Türkei:Neue Anklage gegen Demirtaş

Präsidentschaftswahl in der Türkei
(Foto: dpa)

Ein Gericht in der türkischen Hauptstadt Ankara hat eine neue Anklageschrift gegen den seit mehr als vier Jahren inhaftierten Oppositionspolitiker Selahattin Demirtaş angenommen. Insgesamt seien 108 Personen angeklagt, darunter Ex-Abgeordnete der pro-kurdischen Partei HDP, berichtete die staatliche Nachrichtenagentur Anadolu am Donnerstag. Ihnen würden unter anderem "Zerstörung der Einheit des Staates und Integrität des Landes" im Zusammenhang mit den sogenannten Kobanê-Protesten vorgeworfen, zu denen die HDP 2014 aufgerufen hatte. Sie richteten sich gegen die Belagerung der syrisch-kurdischen Stadt Kobanê durch die Terrormiliz IS. Die Demonstrationen schlugen in Gewalt um. Die Staatsanwaltschaft verlangt mehrfach lebenslange Haft unter erschwerten Bedingungen. Demirtaş' Anwalt Ramazan Demir bestätigte die neue Anklageschrift. Sie sei rund 4000 Seiten lang, Details könne er noch nicht nennen.

© SZ vom 08.01.2021 / dpa
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema