bedeckt München 17°

Türkei:Kavala bleibt in Haft

Das türkische Verfassungsgericht hat eine Beschwerde des inhaftierten Intellektuellen und Kulturförderers Osman Kavala abgelehnt. Sein Recht auf Freiheit und Sicherheit sei durch die Untersuchungshaft nicht verletzt worden, entschied das Gericht am Dienstag. Eine Mehrheit von acht Richtern stimmten für die Ablehnung des Antrags, sieben dagegen. Kavala ist seit November 2017 inhaftiert. Er war im Februar zunächst von dem Vorwurf eines Umsturzversuchs freigesprochen worden, blieb aber wegen eines neuen Haftbefehls im Gefängnis. Seit 18. Dezember steht er erneut vor Gericht. Die Staatsanwaltschaft wirft ihm Spionage sowie einen Umsturzversuch vor.

© SZ vom 30.12.2020 / dpa
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema