bedeckt München 24°

Türkei:Jahrestag des Putschversuchs

3. Jahrestag des Putschversuches in der Türkei

Dritter Jahrestag des gescheiterten Putschs: Präsident Recep Tayyip Erdoğan am Montag bei einer Zeremonie.

(Foto: Burhan Ozbilici/dpa)

Mit Gebeten und anderen Zeremonien im Gedenken an die Opfer hat die Türkei am Montag den dritten Jahrestag des gescheiterten Putschs gegen Präsident Recep Tayyip Erdoğan begangen. Erdoğan besuchte eine Gebetsrezitation in der Moschee des Präsidentensitzes. Am 15. Juli 2016 versuchten Teile des Militärs, Erdoğans Regierung zu stürzen. Sie setzten Panzer, Hubschrauber und Flugzeuge ein, beschossen Parlament und Regierungsgebäude und feuerten auch auf Demonstranten, die sich ihnen entgegenstellten. 286 Menschen, davon 35 Putschisten, wurden getötet, es gab 2000 Verletzte. Ankara machte den im US-Exil lebenden muslimischen Geistlichen Fethullah Gülen als Drahtzieher des Putschversuchs verantwortlich. Gülen bestreitet das. Tausende angebliche Mitglieder der Gülen-Bewegung wurden seither aus Militär- und Staatsdienst entlassen, inhaftiert und vor Gericht gestellt.

  • Themen in diesem Artikel: