Türkei:Erdoğan sucht neue Partner

Der Nato-Staat Türkei will Präsident Recep Tayyip Erdoğan zufolge der Shanghaier Organisation für Zusammenarbeit (SCO) beitreten, deren größte Mitglieder China und Russland sind. Der staatlichen türkischen Nachrichtenagentur Anadolu zufolge sagte Erdoğan am Samstag nach einem Gipfeltreffen der Organisation im usbekischen Samarkand, die Türkei wolle bei dem Treffen der Gruppe im kommenden Jahr in Indien das Ziel einer Mitgliedschaft erörtern. Die Türkei habe "historische und kulturelle" Verbindungen zum asiatischen Kontinent und wolle eine Rolle spielen in der Organisation, deren Mitglieder zusammen "30 Prozent der Weltwirtschaftsleistung" ausmachten, sagte Erdoğan demnach weiter. Im Fall eines Beitritts wäre die Türkei das erste Mitglied der Gruppe, das gleichzeitig auch dem westlichen Verteidigungsbündnis Nato angehört.

Erdoğan wirft der Nato und der EU mangelnde Unterstützung der Türkei vor.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema