bedeckt München 25°

Türkei:Erdoğan attackiert Biden

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdoğan hat seinen US-Kollegen Joe Biden aufgefordert, die Einstufung der Massentötung von Armeniern vor mehr als 100 Jahren als Völkermord zurückzunehmen. Dieser "Fehltritt" Bidens belaste die Beziehungen, erklärte Erdoğan am Montag. Die USA sollten zudem "einen Blick in den Spiegel werfen". Es war die erste öffentliche Reaktion des türkischen Staatsoberhaupts seit Bidens Erklärung am Samstag. Die Türkei erkennt zwar an, dass zahlreiche Armenier im Ersten Weltkrieg getötet wurden, weist einen systematischen Völkermord aber von sich.

© SZ vom 28.04.2021 / dpa
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB