bedeckt München 17°

Truppentransporter A400M:De Maizière droht neuer Ärger

Nach dem Drohnendebakel soll es nun einem Medienbericht zufolge massive Probleme bei der Zulassung des neuen Airbus-Transportflugzeugs A400M geben. Grund dafür seien Fehler im Kaufvertrag.

Bundesverteidigungsminister Thomas de Maizière (CDU) muss mit neuem Ärger um die Zulassung militärischen Fluggeräts rechnen. Es gebe massive Probleme bei der Zulassung des neuen Airbus-Transportflugzeugs A400M, berichtet der Spiegel. Grund dafür seien Fehler im Kaufvertrag für den Truppentransporter, der 2003 von der rot-grünen Bundesregierung abgeschlossen wurde.

Damals vereinbarte die Regierung mit dem Hersteller Airbus Military ein neues europäisches Zulassungsverfahren, das nun mit den Vorschriften der Bundeswehr kollidiere. Nun sei deshalb die Schaffung einer "virtuellen Luftfahrtbehörde" für die militärische Zulassung und den Betrieb des Transportflugzeugs geplant.

Das Bundesverteidigungsministerium bestätigte diese Überlegungen, stellte aber grundlegende Probleme in Abrede. "Eine zeitgerechte Auslieferung der ,deutschen' A400M gemäß Vertragsänderung von 2010 ist derzeit sichergestellt", teilte das Ministerium am Sonntag mit.

Die Erstauslieferung des A400M soll im August 2013 an Frankreich erfolgen. Die Auslieferung des ersten deutschen A400M ist für November 2014 vorgesehen.