bedeckt München 18°
vgwortpixel

USA:Trump, der Mann ohne Maske

Der US-Präsident besucht ein Gesundheitsunternehmen im Bundesstaat Pennsylvania, das auch Gesichtsmasken herstellt. Donald Trump verzichtete allerdings auf Schutzkleidung.

(Foto: Mandel Ngan/AFP)

Der Präsident tourt durch die USA und spricht davon, wie viele Leben er in der Pandemie schon gerettet haben will. Worum es ihm dabei geht, ist vor allem seine Wiederwahl.

Donald Trump geht wieder vor die Tür. Wochenlang saß er wegen der Corona-Pandemie im Weißen Haus fest, doch jetzt ist sein Reisekalender wieder gut gefüllt. Vor einigen Tagen war der US-Präsident in Arizona, um dort eine Fabrik zu besuchen, die Schutzmasken herstellt. Vergangene Woche reiste er nach Pennsylvania und schaute sich ein Lager für medizinische Ausrüstung an. Und an diesem Donnerstag wird Donald Trump in Michigan erwartet, in einer Fabrik von Ford, in der statt Autos derzeit Beatmungsgeräte zusammengebaut werden.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
Gesundheit vs. Wirtschaft
Menschenleben oder Wohlstand retten?
Teaser image
Psychologie
Kann man Selbstdisziplin lernen?
Teaser image
Josef Aldenhoff im Gespräch
"Sexualität ist oft verstörend"
Teaser image
Pflege von Angehörigen
Wann man für die Eltern zahlen muss
Teaser image
Karriere
"Im Arbeitsleben sind wir keine Familie"
Zur SZ-Startseite