bedeckt München 16°

Leserdiskussion:Warnung vor Trump-Tweet: Hat Twitter richtig gehandelt?

Donald Trump

Im November steht die bundesweite US-Wahl an - und wegen der Coronakrise scheint Briefwahl eine gute Option. Trumps Problem: Briefwähler sind tendenziell eher Demokraten.

(Foto: AP)

US-Präsident Trump verbreitet über den Kurznachrichtendienst zahlreiche Unwahrheiten und Fehldeutungen. Nun hat Twitter zwei seiner Tweets mit einem Warnhinweis versehen: "Trump behauptet unbelegt, dass Briefwahlzettel zu Wahlbetrug führen werden."

Wie Sie sich zur Diskussion anmelden können und welche Regeln gelten, erfahren Sie hier.

Haben Sie Themenanregungen oder Feedback? Mailen Sie an debatte@sz.de oder twittern Sie an @SZ. Alle Kontaktmöglichkeiten finden Sie hier.

© SZ.de/frdu

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite