bedeckt München

US-Präsident:Was hat Trump mit dem Pentagon vor?

US President Andrew Jackson Statue Remains Behind Fence

Das Reiterstandbild von Präsident Andrew Jackson vor dem Weißen Haus in Washington. Aus Furcht vor Unruhen wurde das Areal eingezäunt.

(Foto: Chip Somodevilla/AFP)

Nach dem Rauswurf des Verteidigungsministers wächst in Washington die Sorge - und im Militär regt sich Widerstand. Über die dubiose Personalentscheidung des amtierenden Präsidenten und den zweifelhaften Auftrag des Nachfolgers.

Von Stefan Kornelius

Normalerweise ist es nicht bedeutend, was der Generalstabschef der US-Streitkräfte zur Eröffnung eines Gebäudes sagt. Vergangene Woche aber wurde jede Zeile analysiert, als Mark Milley eine Rede im neuen Heeresmuseum der Vereinigten Staaten hielt. Idyllisch gelegen am Potomac hat nun die größte Teilstreitkraft der US-Forces ihren Gedenktempel - doch was der Generalstabschef mitzuteilen hatte, war in die Zukunft gerichtet: "Wir sind einzigartig unter den Streitkräften", sagte Milley, "wir leisten nicht einem König oder einer Königin einen Eid, nicht einem Tyrannen oder einem Diktator. Wir leisten keiner Einzelperson einen Eid."

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
U.S. President Donald Trump speaks at the Joint Base Andrews, Maryland
USA
Der Absturz der Ivanka Trump
Plate with ready-to-eat Black Forest cake PPXF00315
Abnehmen
Warum Intervallfasten nicht funktioniert
Winter wetter mit Schnee , a men with Safety mask FFP2 is seen under the snow during the Hard Lockdown of the Covid 19
Corona-Politik
Das Prinzip Hoffnung funktioniert nicht mehr
Serie: Licht an mit Maxim Biller
Langsam ist es genug, Kollegen
Schifferdecker NSU Podcast
NSU und rechter Terror
Deutsche Abgründe
Zur SZ-Startseite