US-Politik Die Live-Show mit der Mauer

Sie zankten und keiften 17 Minuten lang (von links nach rechts): die demokratische Fraktionschefin Nancy Pelosi, Vize-Präsident Mike Pence, Präsident Donald Trump und der Senatsführer der Demokraten Chuck Schumer.

(Foto: Mark Wilson/Getty/AFP)

Der US-Präsident und die Führer der Demokraten im Kongress streiten vor laufenden Kameras um Geld. Donald Trump will es zum Ausbau der Grenze zu Mexiko, und würde dafür den Regierungsapparat lahmlegen.

Von Alan Cassidy, Washington

Als das Schauspiel im Oval Office vorbei war, zeigten die Kameras kurz John Kelly, der die ganze Zeit neben anderen Beratern in einer Ecke des Raumes gestanden hatte. Er lächelte gequält. Der scheidende Stabschef von Donald Trump ist nur noch bis Jahresende im Amt, und sein Ausdruck am Dienstag schien zu sagen: Gott sei Dank bin ich bald hier raus.

Der frühere General Kelly war eben Zeuge geworden, wie sich der US-Präsident mit den Spitzen der Demokraten eine öffentliche Auseinandersetzung ...