USA:Bitte spenden Sie jetzt!

Lesezeit: 3 min

Ex-US-Präsident Donald Trump jüngst in New York City. Jetzt twitterte er:  "Habe gerade die besten Umfragewerte jemals erhalten."

Ex-US-Präsident Donald Trump jüngst in New York City. Jetzt twitterte er: "Habe gerade die besten Umfragewerte jemals erhalten."

(Foto: Stringer/AFP)

Das FBI hat bei Donald Trump teils streng geheime Unterlagen sichergestellt, die seinem Anwalt zufolge dort nicht sein sollten. Der ehemalige US-Präsident versucht, aus der Affäre Kapital zu schlagen.

Von Christian Zaschke, New York

Donald Trump hat bisher noch jeden Skandal unbeschadet überstanden, zumindest soweit es die Popularität unter seinen Anhängern betrifft. Es scheint sogar, als gehe er aus jeder neuen Affäre gestärkt hervor, weil seine Basis die Reihen stets umso enger schließt und hinter jeder Anschuldigung, egal wie plausibel, eine Verschwörung der vermeintlich bösen Außenwelt wittert. Auch in der aktuellen Affäre könnte es so kommen. Zwar hat das FBI bei einer Durchsuchung von Trumps Golfklub Mar-a-Lago in Florida als geheim klassifizierte Unterlagen gefunden, wie am Freitag bekannt wurde, doch bereits am Samstag schaltete Trump wieder auf Angriff. Eine Taktik, die bisher immer aufging.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Post Workout stretches at home model released Symbolfoto PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY Copyright
Gesundheit
Mythos Kalorienverbrauch
Magersucht
Essstörungen
Ausgehungert
Liz Truss als Boxkämpferin auf einem Wandgemälde in Belfast
Großbritannien
Wie eine Fünfjährige, die gerade gegen eine Tür gelaufen ist
Oktoberfest 2022: Opening Day
Beobachtungen zum Oktoberfest
Die Wiesn ist in diesem Jahr irgendwie anders
Krieg in der Ukraine
"Es gibt null Argumente, warum man der Ukraine keine Waffen liefern sollte"
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB