bedeckt München 29°

Treffen der Staats- und Regierungschefs:Das war der G-7-Gipfel in Schloss Elmau

-

US-Präsident Obama zieht sein Fazit des G-7-Gipfels in Elmau.

(Foto: AFP)
  • Das Treffen der einflussreichsten Politiker der Welt auf Schloss Elmau in Oberbayern ist zu Ende. Im Mittelpunkt standen am Montag die Themen Weltwirtschaft und nachhaltiges Wachstum sowie der Ukraine-Konflikt. Ein Thema klammert Bundeskanzlerin Angela Merkel aus: die NSA-Spähaffäre.
  • Merkel tritt zum Abschluss vor die Presse. Sie bekennt sich zum Zwei-Grad-Ziel zur Begrenzung der Erderwärmung und dem Freihandelsabkommen der EU mit den USA (TTIP). Sie erhält Rückendeckung von US-Präsident Barack Obama.
  • Im Hinblick auf den Krieg in der Ostukraine erwägen die G-7-Staaten schärfere Sanktionen gegen Russland, sollte die Lage im Konfliktgebiet weiter eskalieren.
  • Die Wetterlage ist so stabil, dass die Staats- und Regierungschefs wie geplant mit dem Hubschrauber von Schloss Elmau zum Flughafen geflogen werden können.

Von Thierry Backes, Sebastian Gierke, Matthias Kolb und Sonja Salzburger, Garmisch-Partenkirchen

Verfolgen Sie die aktuelle Entwicklung in unserem Liveblog:

Hintergründe bei SZ.de:

© SZ.de/jasch/odg/ghe/dgr/mane

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite