Trans-Personen:Diverses Parlament

In Tessa Ganserer und Nyke Slawik ziehen zum ersten Mal bekennende Trans-Personen in den Bundestag ein. Die 44-jährige Ganserer, die seit acht Jahren für die Grünen im bayerischen Landtag sitzt und im Wahlkreis Nürnberg-Nord antrat, sicherte sich das Mandat auf Platz 13 der bayerischen Landesliste. Sie hatte sich vor knapp drei Jahren als transsexuell geoutet. Auf dem Wahlzettel war noch ihr männlicher Vorname vermerkt - mit Tessa in Klammern -, weil sie ihren Namen offiziell noch nicht geändert hat. Die 27-jährige Slawik war in Nordrhein-Westfalen auf Platz elf der Grünen-Landesliste erfolgreich.

© SZ vom 28.09.2021 / Reuters
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB