Thüringen:Das ist der Landrat, der Asylbewerber zur Arbeit verpflichtet

Lesezeit: 2 min

Landrat Christian Herrgott will Geflüchtete für 80 Cent pro Stunde arbeiten lassen. (Foto: Jens Schlueter/Getty Images)

Christian Herrgott aus dem Saale-Orla-Kreis ist nun seit drei Wochen im Amt - und in den Schlagzeilen. Sein Vorhaben sieht er als eine Möglichkeit für Geflüchtete, sich zu integrieren und der Gesellschaft etwas zurückzugeben.

Von Iris Mayer

Der Herrgott will nicht das Blaue vom Himmel versprechen. Und was klingt wie ein Namenswitz, ist selbstverständlich ernst gemeintes Programm. Denn Christian Herrgott, Generalsekretär der Thüringer CDU, hat im Wahlkampf um das Amt des Landrats im Saale-Orla-Kreis genau mit diesem Slogan für sich geworben. Herrgott gewann die Stichwahl im Januar mit Stimmen aus dem gesamten demokratischen Lager gegen den AfD-Kandidaten Uwe Thrum. Einen Mann, der keinen Hehl aus seinen Kontakten zur Reichsbürgerszene machte, und ein Vertrauter von Landeschef Björn Höcke ist.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: