Rücktritt von Theresa May Sie ist weg

Theresa May tritt zurück. Endlich. So ist die Stimmung in Großbritannien. Aber auch jetzt bleibt die eine, die große Frage: Wer kann den Brexit besser als sie?

Von Cathrin Kahlweit

Aus Versehen verschickte die Pressestelle von Theresa May eine leere E-Mail, in der ihr Abschiedsstatement enthalten sein sollte - dabei hatte sie es noch nicht abgegeben. Am Freitag um zehn Uhr drei war es dann so weit.

(Foto: Chris J. Ratcliffe / Bloomberg)

Was für ein Tag. Die Grabreden werden schon gehalten, die Nachrufe schon geschrieben, da ist die Premierministerin noch sehr lebendig und im Amt, hat noch nicht einmal ihren Rücktritt erklärt. Die Nachfolger paradieren schon, da ist der Platz, den sie einnehmen wollen, noch nicht mal frei. Mays Pressestelle verschickt aus Versehen eine leere E-Mail, in der das Abschiedsstatement der Premierministerin enthalten sein soll, dabei hat diese noch gar keines abgegeben. Sogar Larry, die Downing-Street-Katze, wird von einem Angestellten bereits weggetragen, ...

Politik Österreich In der Falle

Strache-Video

In der Falle

Er bot staatliche Aufträge, sie Wahlkampfhilfe: Bei etlichen Dosen Red Bull, jeder Menge Alkohol und Zigaretten diskutierte FPÖ-Politiker Heinz-Christian Strache im Jahr 2017 mit einer angeblichen Millionärin fragwürdige Geschäfte. Die Rekonstruktion eines denkwürdigen Abends.