bedeckt München 28°

Betrügerische Testzentren:Vorläufige Schadenssumme: Mehr als zehn Millionen Euro

Coronavirus - Magdeburg

Eine Mitarbeiterin in Schutzkleidung hält in einem Covid-19-Testzentrum einen Abstrich in der Hand.

(Foto: Ronny Hartmann/dpa)

Die Staatsanwaltschaft wirft der Bochumer Firma Medican Falschabrechnungen vor. Vater und Sohn sollen mit Schnelltests betrogen haben. Das streiten sie ab.

Von Markus Grill, Jennifer Lange, Georg Mascolo, Palina Milling und Jana Stegemann

Als ihr letztes Testzelt in Bochum von den Behörden geschlossen wird, sitzen die Männer schon in Untersuchungshaft. Zeitweise betrieben Vater und Sohn mehr als 50 Zentren bundesweit, hauptsächlich in Nordrhein-Westfalen. Dafür stellten sie weiße Zelte oder rote Busse auf, vor allem vor Baumärkten.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
SZ-Serie "Erklär deinen Sport": Britta Steffen
"Du musst dir vorstellen, du umarmst eine Tonne"
a man reads a book Copyright: xsergiodvx Panthermedia28320396,model released, Symbolfoto
Psychologie
Das erschöpfte Ego
Wir 4
Sabbatical
Auf Weltreise mit Kindern
Populismus
Die Einsamkeit der Querdenker
Girl with bangs and protective face mask staring while standing at park model released Symbolfoto AMPF00109
Covid-19
Was die Pandemie mit dem Immunsystem gemacht hat
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB