bedeckt München
vgwortpixel

Terrorangriff:Messerattacke in Manchester

Die Polizei nimmt an, dass der Messerangriff mit mindestens vier Verletzten in einem Einkaufszentrum im englischen Manchester eine Terrorattacke war. Ein etwa 40 Jahre alter Mann sei am Freitag wegen Planung, Vorbereitung und Ausführung einer terroristischen Tat festgenommen worden, teilte die Polizei mit. Zwei Frauen und ein Mann wurden mit Stichwunden ins Krankenhaus eingeliefert, eine Frau wurde ambulant behandelt, wie es in einer Polizeimitteilung hieß. In Lebensgefahr schwebe aber niemand, sagte ein Polizeisprecher. Die Ermittler glauben, dass der Täter allein handelte. "Er war mit einem großen Messer bewaffnet", sagte ein Polizeisprecher. Damit habe der Mann Menschen im Innenhof des Einkaufszentrums angegriffen. Er sei jedoch rasch von Polizeibeamten überwältigt worden. "Wir kennen das Motiv für diesen schrecklichen Angriff nicht, er scheint willkürlich, ohne Zweifel brutal und natürlich extrem beängstigend für alle, die es miterlebt haben", so der Sprecher.