bedeckt München 14°
vgwortpixel

Terror:Todesurteil gegen Deutschen aufgehoben

Das irakische Kassationsgericht in Bagdad hat das Todesurteil gegen den Deutschen Levent Ö. aufgehoben und an das Vorgericht zurückverwiesen. Nach Informationen von NDR, WDR und Süddeutscher Zeitung stellten die insgesamt 18 Richter fest, dass der wegen Mitgliedschaft in der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) verurteilte Mann aus Gladbeck während seiner Vernehmungen zwingend einen Dolmetscher gebraucht hätte. Dieser sei ihm allerdings nicht zur Verfügung gestellt worden, obwohl er angab, kein Arabisch zu sprechen. Levent Ö. war 2013 aus Gladbeck nach Syrien gereist und hatte sich später mit seiner Familie dem IS angeschlossen. Während eines Kampfes soll Ö. verletzt worden sein und hatte dann in einem Ausbildungslager der Terrormiliz Kämpfer trainiert.

© SZ vom 12.02.2020 / SZ
Zur SZ-Startseite