bedeckt München 15°

Terror in London:Polizei erschießt Verdächtigen

Scotland Yard stuft die Messerattacke auf der London Bridge als Terror ein. Mehrere Menschen wurden verletzt.

Die Polizei hat in London einen Mann erschossen, der mehrere Menschen mit einem Messer verletzt haben soll. Die BBC berichtete, dass zwei von ihnen gestorben seien. Der Vorfall an der London Bridge wurde als "terroristischer Vorfall" eingestuft, teilte Scotland Yard am Freitag mit. Der Erschossene habe eine Sprengstoffwesten-Attrappe getragen, die für eine echte gehalten worden sei, sagte der Londoner Chef der Terrorbekämpfung, Neil Basu.

© SZ vom 30.11.2019 / SZ
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema