Taliban:"Große Teile Afghanistans drohen wieder zu einer Blackbox zu werden"

Lesezeit: 4 min

Taliban: Taliban-Kämpfer in Kabul. Sie hätten "in der aktuellen Lage tatsächlich ein Interesse daran, international Anerkennung zu finden", sagt Behnam Said.

Taliban-Kämpfer in Kabul. Sie hätten "in der aktuellen Lage tatsächlich ein Interesse daran, international Anerkennung zu finden", sagt Behnam Said.

(Foto: Rahmat Gul/AP)

Welche Rolle werden al-Qaida und andere Terrorgruppen künftig in Afghanistan spielen? Der Islamwissenschaftler Behnam Said über die neue Strategie der Taliban - und was sie für die Terrorgefahr weltweit bedeutet.

Interview von Ronen Steinke

Behnam Said, 39, ist Islamwissenschaftler und Autor mehrerer Bücher zu islamistischem Terrorismus, zuletzt "Geschichte al-Qaidas: Bin Laden, der 11. September und die tausend Fronten des Terrors heute" (C.H. Beck, 2018). Said arbeitete mehrere Jahre lang als Analyst des Verfassungsschutzes in Hamburg. Sein Vater wanderte 1976 aus Afghanistan ein.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Die Performerin und Choreografin Florentina Holzinger
Kunst
»Sich über Scham hinwegzusetzen hat etwas Ermächtigendes«
Datenschutz
Staatliche Kontrolle durch die Hintertür
Woman  holds on to a sore knee after jogging; Knie Schoettle MAgazin Interview
Gesundheit
"Eine gute Beweglichkeit in der Hüfte ist das Beste für Ihr Knie"
Pressearbeit von Sicherheitsbehörden
Punktgewinne gegen die Wahrheit
Young man have bath in ice covered lake in nature and looking up.; Kaltwasserschwimmen
Gesundheit
"Im kalten Wasser zu schwimmen, ist wie ein sicherer Weg, Drogen zu nehmen"
Zur SZ-Startseite