bedeckt München 14°

Täterprofil:Der stille Junge

Als der Vater von David S. am Freitag das Video sieht, auf dem der Amokläufer zu sehen ist, erkennt er seinen Sohn und meldet sich bei der Polizei.

(Foto: Twitter)

David S. nimmt eine Glock 17 und schießt eine Millionenstadt in Angst und Schrecken. Spurensuche nach einem Täter, der fasziniert war von den Morden anderer Amokläufer.

Von  Annette Ramelsberger

Es ist ein friedliches Haus. Im dritten Stock lehnt ein rosa Kinderfahrrad mit einem Prinzessin-Lillifee-Wimpel an der Wand. Im vierten Stock stehen winzige bunt geringelte Gummistiefel vor der Tür. Im fünften Stock steht auf einem selbstgemalten Schild: "Bitte nicht klingeln. Danke. Zweijähriger Sohn schläft." Direkt gegenüber wohnt Familie S., von hier aus hat sich der Täter am Freitagnachmittag aufgemacht, um neun Menschen zu töten.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Ackerbau - Trockenheit, Traktor verschwindet bei der Aussaat von Winterraps in einer Staubwolke, Luftaufnahme. Luftaufn
Klimawandel
Wann wird das Wasser knapp?
Tokyo
Corona-Pandemie
Was wir von Asien lernen können
Hendrik Streeck Portrait Session
Hendrik Streeck im Interview
"Wir werden noch lange mit dem Virus leben müssen"
SZ-Serie "Beziehungsweise", Folge 1
Gibt es Liebe ohne Sex?
Coronavirus - Mobiles Impfzentrum im Rathaus
Covid-19
Wonach sich der Impftermin jetzt entscheidet
Zur SZ-Startseite