Szenarien für die EnergiewendeWie schnell ist der Atomausstieg möglich?

Die Energiewende muss kommen, darüber sind sich alle Parteien einig - die Frage ist nur: Wann? Während Greenpeace 2015 als Ausstiegs-Termin für machbar hält, wollen die Befürworter die Abschaltung bis 2050 hinauszögern. Vier Termin-Vorschläge.

Es sind Bilder wie dieses von dem havarierten Atomkraftwerk Fukushima-1, die der Diskussion über den Atom-Ausstieg in Deutschland eine neue Dimension verliehen haben: Kurz vor den Landtagswahlen in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz beschloss die schwarz-gelbe Bundesregierung ein dreimonatiges Atom-Moratorium. In dieser Zeit sollen die sieben ältesten Meiler vom Netz bleiben. Die vier großen Energiekonzerne stellten daraufhin ihre Zahlungen an den Ökofonds ein, den die Regierung im Zuge der Laufzeitverlängerung geschaffen hatte. Dass die Energiewende kommen muss, darüber sind sich alle Parteien einig. Aber wie schnell ist der Ausstieg möglich?

Bild: dpa 12. April 2011, 12:262011-04-12 12:26:55 © SZ vom 12.04.2011/rub/isch