SZ-Podcast "Das Thema" Verbotene Geschichten: Das Daphne Projekt

Im Oktober 2017 wird auf Malta die Journalistin Daphne Caruana Galizia ermordet. Bastian Obermayer und Hannes Munzinger erklären, wieso sie viele Feinde hatte und internationale Medien jetzt ihre Recherchen fortführen.

Ein halbes Jahr ist es her, dass die Journalistin Daphne Caruana Galizia mit einer Autobombe ermordet wurde. Jeder auf Malta kannte sie, Daphnes Recherchen wurden gefeiert und gefürchtet. Nach ihrem Tod haben 45 Journalisten verschiedenster Medien das Daphne-Projektgestartet: Um ihre Arbeit weiterzuführen, aber auch um Druck auf die Behörden aufzubauen, damit Daphnes Mörder gefasst werden.

Von der Süddeutschen Zeitung waren Bastian Obermayer und Hannes Munzinger an den Recherchen beteiligt. Im Podcast erzählen beide Reporter von ihrer Recherche auf Malta, von Daphnes Arbeit, warum sie auf Malta so viele Feinde hatte, und für wie wahrscheinlich sie es halten, dass die Drahtzieher hinter ihrer Ermordung noch gefasst werden.

Plan W Heute schon in der Arbeit geweint? Warum eigentlich nicht?
Plan W Podcast

Heute schon in der Arbeit geweint? Warum eigentlich nicht?

Wir tun so, als sei der Arbeitsplatz eine rein rationale Zone. Aber das kann nicht funktionieren. Hier arbeiten Menschen - mit Gefühlen. Die erste Folge des neuen PLAN W-Podcasts.

So können Sie den SZ-Podcast abonnieren

Alle Folgen von "Das Thema" finden Sie unter sz.de/podcast, sobald sie erscheinen. Verpassen Sie keine Folge und abonnieren Sie unser Audio-Angebot, etwa bei:

iTunes

Spotify

oder in Ihrer Lieblings-Podcast-App. (Zum XML-Feed geht es hier lang.)

Alle Folgen finden Sie auch auf Soundcloud.

Sie haben Fragen oder Anregungen? Dann schreiben Sie uns: podcast@sz.de.

Lesen Sie hier die ganze Recherche:
Demokratie Mord auf Malta

Das Daphne-Projekt

Mord auf Malta

Vor einem halben Jahr wurde die Journalistin Daphne Caruana Galizia ermordet. Rekonstruktion eines Anschlags auf die Demokratie.