bedeckt München 20°

SZ Espresso vom 19.11.2016:Der Morgen kompakt - die Übersicht für Eilige

Was am Wochenende wichtig ist und wird.

Was wichtig ist

Raus! Aber wie? Die EU ringt um den Brexit. Abgesandte aus den verbliebenen EU-Ländern sollen sagen, wie sie sich den Austritt Großbritanniens vorstellen. Die Verhandlungen selbst wird die EU führen. Doch einige Staaten wollen den Prozess nicht nur formell begleiten. Das stößt auf Widerstand, hinter den Kulissen herrscht Gerangel. Ein möglicher Fahrplan für die Reise der Briten heraus aus der EU zeichnet sich dennoch ab. Mehr dazu. Welche finanziellen Folgen auf Großbritannien zukommen könnten, beschreibt SZ-Korrespondent Christian Zaschke.

Trump zahlt 25 Millionen Dollar Entschädigung im Streit um seine Pseudo-Universität. Der designierte US-Präsident hat mit der Millionenzahlung einen Prozess um seine frühere "Trump University" abgewendet. Die Einrichtung soll tausende Studenten um insgesamt 40 Millionen Dollar gebracht haben, so der Vorwurf des New Yorker Staatsanwalts. Zu den Details. In der Zwischenzeit hat der Immobilienmogul weitere Personalien für die Posten in der zukünftigen Regierung bekanntgegeben: Jeff Sessions soll Justizminister werden, neuer Leiter des Auslandgeheimdienstes CIA wird Mike Pompeo. Der pensionierte General Michael Flynn wird zum nationalen Sicherheitsberater gemacht. Mehr über das Kabinett der Provokateure von Sacha Batthyany aus Washington

Delegierte in Marrakesch beschließen Klima-Fahrplan. Am Ende des Klimagipfels ziehen Umweltschützer eine positive Bilanz. Sie sehen die Weltgemeinschaft im Kampf gegen die Erderwärmung auf einem guten Weg. Während der Konferenz wurden Standards für die Umsetzung der Klimaziele aus dem Pariser Abkommen erörtert.Abseits der Konferenzräume wird aber vor allem über einen Mann debattiert: den zukünftigen US-Präsidenten Donald Trump, berichtet Michael Bauchmüller.

EXKLUSIV CDU ist gegen Volksentscheide auf Bundesebene. Der Kreisverband Ravensburg hat einen entsprechenden Antrag eingebracht, der auf dem Bundesparteitag im Dezember beschlossen werden soll. Damit würde sich die CDU gegen die Schwesterpartei CSU stellen. Am Sonntag will die CDU über einen Leitantrag unter dem Titel "Orientierung in schwierigen Zeiten - für ein erfolgreiches Deutschland und Europa" beraten. Dieser sieht auch Steuersenkungen vor. Mehr dazu

Im Fall der ermordeten Freiburger Studentin führt eine neue Spur in die Universität. Die Polizei hatte routinemäßig einen Spürhund bei ihren Ermittlungen eingesetzt. Die Fährte führte sie am Freitagabend in einen Hörsaal im Institutsviertel, in dem gerade eine Vorlesung der Biochemie stattfand. 100 männliche Studenten gaben daraufhin eine freiwillige Speichelprobe ab. Die Einzelheiten. Max Hägler war in der badischen Universitätsstadt unterwegs, deren Frieden in kurzer Zeit von zwei Frauenmorden erschüttert wurde. In seiner Reportage beschreibt er, wie die Menschen dort um Fassung ringen.

Was wichtig wird

Merkel verkündet, ob sie erneut kandidiert. Im Anschluss an eine Klausurtagung der CDU-Spitze in Berlin tritt die Kanzlerin am Sonntagabend vor die Presse. Es wird erwartet, dass sie bei der Bundestagswahl im kommenden Jahr zum vierten Mal als Kanzlerkandidatin der Union antritt. Der Druck auf Merkel, Klarheit zu schaffen, ist seit der Wahl Donald Trumps zum nächsten US-Präsidenten schlagartig gewachsen, analysiert Nico Fried.

Vorwahlen der französischen Republikaner. Die konservativen Republikaner suchen ihren Kandidaten für die Präsidentschaftswahl im kommenden Jahr. Am Sonntag findet die erste Runde der Vorwahl statt, die zweite folgt eine Woche später. Als Favorit gilt Ex-Premier Alain Juppé. Dem Sieger werden gute Chancen auf die Präsidentschaft eingeräumt - in einem möglichen Duell gegen Front National-Chefin Marine Le Pen.

Apec-Gipfel in Peru. In Lima treffen sich am Samstag Vertreter der Asiatisch-Pazifischen Wirtschaftsgemeinschaft. Zu den Rednern gehören neben Facebook-Chef Mark Zuckerberg und Chinas Staatschef Xi Jinping auch die Präsidenten der USA und Russlands, Barack Obama und Wladimir Putin.

BVB empfängt FCB. Das Bundesliga-Spitzenspiel zwischen Dortmund und Bayern (Anpfiff Samstag, 18:30 Uhr) ist auch das Duell der Torjäger Pierre-Emerick Aubameyang (derzeit elf Tore) und Robert Lewandowski (derzeit sieben). Für Lewandowski, bis 2014 in Diensten des BVB, ist es zugleich die Rückkehr zu alter Wirkungsstätte. "Ich bin heute ein besserer Stürmer", sagt er im großen SZ-Interview.

Frühstücksflocke

Salat aus dem Plastikbeutel - ein Gesundheitsrisiko. Immer mehr Menschen greifen im Supermarkt zu abgepacktem Salat. Ist ja auch praktisch, schließlich ist er schon gewaschen und geschnitten. Doch genau da liegt das Problem: Der an den Schnittflächen des Salates austretende Pflanzensaft ist besonders attraktiv für Bakterien, wie britische Wissenschaftler herausgefunden haben. Mehr dazu