SZ Espresso Der Tag kompakt - die Übersicht für Eilige

Verfassungsschutzchef Hans-Georg Maaßen steht in der Kritik.

(Foto: REUTERS)

Was wichtig ist und wird.

Von Anne Kleinmann

Was wichtig ist

Entscheidung über Maaßens Zukunft. Geht er? Bleibt er? Wie auch immer es ausgeht: Der Fall Maaßen wird unangenehme Folgen haben, schreibt Stefan Braun. "Ein SPD-Innenminister hätte Maaßen schon längst entlassen", sagt Ex-SPD-Chef Martin Schulz im Interview mit Jana Anzlinger. Er ist überzeugt, dass der Behördenchef und der Bundesinnenminister nicht mehr lange im Amt bleiben werden.

Trump verhängt 200-Milliarden-Strafzölle gegen China. Damit erreicht der Handelskrieg zwischen den beiden Ländern seinen vorläufigen Höhepunkt. Etwa die Hälfte aller chinesischen Waren, die die USA einführen, sind nun mit Abgaben belegt. Von Jan Schmidbauer. Welche Folgen die neue Eskalation für Peking und Deutschland hat, haben Christoph Giesen und Claus Hulverscheidt zusammengefasst.

Trumps Richterkandidat für den Supreme Court muss sich vor dem Justizausschuss zum Vorwurf der versuchten Vergewaltigung äußern. Neben Kavanaugh soll auch sein mutmaßliches Opfer, eine Professorin, aussagen. Der Übergriff des Kandidaten soll vor 35 Jahren stattgefunden haben. Mehr dazu

SZ Espresso kostenlos abonnieren
  • SZ Espresso Per Newsletter

    Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten morgens und abends direkt per E-Mail. Jetzt kostenlos Newsletter bestellen.

  • SZ Espresso Per WhatsApp, Telegram oder Insta

    Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten morgens und abends direkt per Messenger auf Ihrem Smartphone. Jetzt kostenlos bestellen.

  • SZ Espresso Als Push-Mitteilung

    Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten morgens und abends als Push-Mitteilung in der SZ.de-App. Jetzt App laden und abonnieren.

USA wollen noch weniger Flüchtlinge aufnehmen - neue Obergrenze bei 30 000. Bereits im vergangenen Jahr hatten die USA so wenige Schutzsuchende aufgenommen wie seit 1980 nicht mehr. US-Außenminister Pompeo sagte, die USA gehörten dennoch zu den großzügigsten Ländern bei der Aufnahme von Flüchtlingen. Zur Meldung

Emmys: "Mrs. Maisel" räumt ab und "Game of Thrones" ist bestes Drama. Die Fantasy-Serie "Game of Thrones" hat damit erneut den begehrten US-Fernsehpreis Emmy erhalten. Die 50er-Jahre-Serie "The Marvelous Mrs.-Maisel" erhielt den Preis für die beste Comedy-Serie. Emmys gingen zudem an Mrs.-Maisel-Darstellerin Rachel Brosnahan als beste Hauptdarstellerin und Alex Borstein als beste Nebendarstellerin.

Japanischer Milliardär wird erster Mond-Tourist. 2023 soll die "Big Falcon Rocket" Yusaku Maezawa bis auf 200 Kilometer an den Mond heranbringen. Gute Neuigkeiten auch für den Raumfahrtunternehmer Musk, der gerade mit Negativschlagzeilen kämpft. Zu den Einzelheiten

Was wichtig wird

Südkoreas Präsident besucht Nordkoreas Machthaber. Moon und Kim treffen sich zum dritten Mal. Bei seiner Ankunft in Pjöngjang wurde Moon von einer Militärkapelle, jubelnden Bürgern und einer Umarmung von Kim empfangen. Im Mittelpunkt des dreitägigen Gipfels stehen der Abbau des nordkoreanischen Atomwaffenprogramms sowie eine dauerhafte Friedenslösung zwischen beiden Ländern.

Kohlekommission tagt in Berlin. Wie der Ausschuss den Kohleausstieg vorbereiten soll, fasst Michael Bauchmüller hier zusammen. Auch in Düsseldorf geht es um Kohle: Der Bauausschuss im NRW-Landtag debattiert nachmittags über die umstrittene Räumung des Hambacher Forsts. Dort will die Polizei nach einer Nacht ohne Zwischenfälle die Räumung der Baumhäuser von Braunkohlegegnern fortsetzen.

Frühstücksflocke

Echte Liebe. Und zwar nicht beim BVB, sondern bei Manchester City: Dort durften am vergangenen Samstag die beiden Schwestern Olga Helon (97) und Vera Cohen (102) ihre Lieblingsmannschaft ins Stadion führen. Seit Ende der 1920er-Jahre gehen die beiden regelmäßig zu den Spielen. Im Interview mit Martin Zips sagt Olga: "Heute hat der Verein mehr Geld. Aber Spaß hat es auch früher gemacht."